Die verdeckte Bonitätsprüfung und der Umgang mit Ihren Daten

Vorab: Bei loeweli sind Ihre Daten garantiert sicher!
Wir führen keine (auch keine verdeckten) Bonitätsprüfungen durch!



Wussten Sie, wie Auskunfteien an Ihre persönlichen Daten kommen?

Bestimmt haben Sie sich noch nicht mit dem Gedanken beschäftigt, was bei einer Internet Bestellung, nach der Eingabe Ihrer Daten, passiert. Im Normalfall sollten Ihre Daten ausschließlich für den Versand der Ware benutzt werden. Was tatsächlich in fast allen Onlineshops, die den Kauf auf Rechnung anbieten, mit Ihren Daten geschieht - lesen Sie selbst ...



Zahlartensteuerung nach Bonität

Um die Ausfallrisiken riskanter Zahlungsmethoden, insbesondere beim Kauf auf Rechnung, zu minimieren, bedienen sich immer mehr Online-Händler einer sogenannten aktiven Zahlartensteuerung, die inzwischen von vielen Payment-Dienstleistern und Auskunfteien angeboten wird.

Die Auswahl der Zahlungsarten, die dem Kunden bei der Online-Bestellung angeboten werden, wird dabei abhängig von der Bonität des Kunden aktiv gesteuert. Hierfür erfolgt während des Bestellvorganges nach Eingabe der Kundendaten eine automatisierte Echtzeit-Bonitätsprüfung. Das Ergebnis der Prüfung entscheidet darüber, ob dem Kunden riskante Zahlungsmethoden, wie z.B. der Kauf auf Rechnung, überhaupt im Bestellvorgang angezeigt werden.



Bonitätsprüfung verdeckt, ohne dass Sie es merken

Die automatisierte Echtzeit-Bonitätsprüfung erfolgt in vielen Fällen ohne dass der Kunde es bemerkt. Nach Eingabe seiner Daten und Klick auf den “Weiter”-Button werden die Kundendaten an eine oder mehrere Auskunfteien übermittelt und dort automatisiert mit deren Datenbanken abgeglichen und ein Wahrscheinlichkeitswert für den Ausfall der Zahlung ermittelt.

Unterschreitet der Wahrscheinlichkeitswert (Score) bestimmte Schwellen, werden dem betroffenen Kunden im nächsten Bestellschritt bei Auswahl der Zahlungsmethoden nur noch Zahlarten zur Auswahl angezeigt, die weniger oder gar kein Risiko mehr für den Shop bergen, wie z.B. die Vorkasse-Überweisung.

Der Kunde kann das oft, wenn überhaupt, allenfalls daran erkennen, dass die Angaben zu den angebotenen Zahlungsmethoden in den Werbegrafiken oder Kundeninformationen des Shops und die tatsächlichen Auswahlmöglichkeiten im Bestellvorgang voneinander abweichen.



Kundenfreundlichkeit vs. Datenschutz

Während die verdeckte Bonitätsprüfung vor Auswahl der Zahlungsart von den Händlern sowie insbesondere von den Anbietern dieser Technik als besonders kundenfreundlich verstanden wird, denn vermeintlich kann so die unangenehme Situation vermieden werden, dass eine vom Kunde bereits ausgewählte Zahlungsmethode nachträglich mangels Bonität abgelehnt werden muss.

So stellt sich andererseits die Frage, ob das Procedere der verdeckten Echtzeit-Bonitätsprüfung ohne Wissen und Zustimmung des Betroffenen und noch vor Auswahl der Zahlungsmethode eigentlich mit dem deutschen Datenschutzrecht vereinbar ist.



Bonitätsprüfung dient nicht der Vertragserfüllung

Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten ist wegen des fest im deutschen Datenschutzrecht verankerten Verbotsprinzips mit Erlaubnisvorbehalt grundsätzlich nur mit gesetzlicher Legitimation oder der Einwilligung des Betroffenen zulässig.

Übermittelt ein Online-Händler (automatisiert) Kundendaten an eine Auskunftei zur Bonitätsprüfung, so erfolgt dies zur Erfüllung eigener Geschäftszwecke des Händlers, weshalb eine gesetzliche Legitimation für diese Datenübermittlung in § 28 BDSG zu suchen ist. Gemäß § 28 Abs, 1 Nr. 1 BDSG ist eine Datenübermittlung zulässig, wenn sie zur Vertragserfüllung erforderlich ist.

Da eine Bonitätsprüfung zur Erfüllung eines Kaufvertrages aber keineswegs erforderlich ist, ist die Datenübermittlung an Kreditauskunfteien zur Bonitätsauskunft von dieser Erlaubnisnorm nicht erfasst.



Fazit

Für Ihre Datensicherheit sind auch Sie verantwortlich.
Bei Onlineshops, die Ware ohne Vorkasse,(z.B. Rechnung) versenden, sollte grundsätzlich vor Eingabe der Daten geprüft werden, ob eine Bonitätsprüfung stattfindet. Dies geschieht ohne das der Kunde es merkt nahezu in allen Onlineshops, die diese riskante Zahlungsart anbieten. Nicht wie ahnungslose Kunden annehmen findet diese Bonitätsprüfung erst nach Absenden der Bestellung statt, sondern unmittelbar nach Eingabe der Kundendaten mit einem einfachen Klick auf den "weiter" Button. Die Auswahl der Zahlungsarten wird erst hierdurch bestimmt. Da Ihre Daten an Auskunftdateien weitergegeben werden, die sich Ihnen gegenüber nicht zum Datenschutz verpflichtet haben, sind diese quasi nicht mehr geschützt.

Da loeweli den Zahlungsausfall ohne vorherige Bonitätsprüfung nicht tragen könnte, haben wir uns gegen den Verkauf auf Rechnung entschieden. Um Ihnen jedes Risiko zu nehmen, sind alle Ihre Zahlungen, egal welcher Zahlungsart zu 100% mit dem Trusted Shops Käuferschutz abgesichert.

 unsere Produkte

Direkt einkaufen:

  versandkostenfrei
  Lieferzeit 1-2 Tage
  Retourenverkauf separat
  nur aktuellste Modelle
  kein alter Lagerbestand
  Umtausch / Rückgabe
  kompetente Beratung
 

Sicher einkaufen:

  Käuferschutz garantiert
  absolute Datensicherheit
  SSL Verschlüsselung
  kein facebook & Co
  sicher einkaufen

Sicher bezahlen

Geld-Zurück-Garantie
keine Bonitätsprüfung
Überweisung
 Lastschrift
 Kreditkarte